Wa(h)re Kunst – Kunstgespräch

Im Rahmen der Jahresausstellung des Vereins „Künstler der Filder e.V.“ organisierten die „Küfis“ ein für die Bevölkerung offenes Gespräch über Kunst mit Vertretern aus der Politik und der Kunst.

Gäste waren

  • Holle Nann, Leiterin der Galerie Ostfildern
  • Peter Keck, Leiter des Amts für Allgemeine Kreisangelegenheiten (u.a. Kunst) am Landratsamt Esslingen
  • GYJHO, freischaffender Künstler, Mitglied der „Küfis“

Das Kunstgespräch am 11. Juli 2018 war sehr gut besucht. Sabine Schäfer-Gold, die 1. Vorsitzende der Künstler der Filder, moderierte auf gewohnt charmante Art und Weise das Gespräch.

Themen waren u.a. die Rolle der Kunst in der Gesellschaft, Ausstellungsmöglichkeiten für Künstler, Kunst im öffentlichen Raum, Kriterien für „wahre“ Kunst im Gegensatz zur „Ware“ Kunst. Auch die Frage, ob Kunst und Kultur auf Dauer überleben, war Gegenstand der Gesprächsrunde. Gyjho erläuterte, wie ein Künstler von seiner Kunst leben kann.

Und wer Lust hatte, konnte sich nach dem Kunstgespräch noch das eine oder andere berauschende Getränk einverleiben und sich an den schwäbisch-barocken Formen der „scharfen Berta“ erfreuen.