Bilder

„Anrüchig“ – Rückblick auf eine erfolgreiche Ausstellung

Jahresausstellung 2018
anrüchig

Ausstellungseröffnung: 17. Juni 2018, 11:15 Uhr
Ausstellungsdauer: 17. Juni – 15. Juli 2018
Begrüßung: Oberbürgermeister Christoph Traub
Zum Thema: Sabine Schäfer-Gold,
1. Vorsitzende der Künstler der Filder
Musik: Susanne Bachmann (Saxofon), Andreas Vockrodt (Gitarre)

Rede zur Eröffnung der Jahresausstellung
Video zur Ausstellung auf Youtube

 

Amtsblatt vom 6. Juli 2018

 

Mitglieder stellen aus – Albrecht Weckmann u.a.

Jochen Warth
Albrecht Weckmann
Figur in Bewegung

Austellungseröffnung: Sonntag, 9. September 2018, 17:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 9. September – 28. Oktober 2018
Begrüßung: Steffen Weigel, Bürgermeister
Einführung: Birgit Wiesenhütter M.A.
Musikalische Umrahmung: Goodbye Crazy City

Galerie Verein
Galerie der Stadt Wendlingen am Neckar
Weberstraße 2
73240 Wendlingen

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Samstag von 15:00 – 18:00 Uhr
Sonntag: 11:00 – 18:00 Uhr

Weitere Informationen:
https://www.galerie-wendlingen.de/
http://facebook.com/GalerieWendlingen

Wa(h)re Kunst – Kunstgespräch

Im Rahmen der Jahresausstellung des Vereins „Künstler der Filder e.V.“ organisierten die „Küfis“ ein für die Bevölkerung offenes Gespräch über Kunst mit Vertretern aus der Politik und der Kunst.

Gäste waren

  • Holle Nann, Leiterin der Galerie Ostfildern
  • Peter Keck, Leiter des Amts für Allgemeine Kreisangelegenheiten (u.a. Kunst) am Landratsamt Esslingen
  • GYJHO, freischaffender Künstler, Mitglied der „Küfis“

Das Kunstgespräch am 11. Juli 2018 war sehr gut besucht. Sabine Schäfer-Gold, die 1. Vorsitzende der Künstler der Filder, moderierte auf gewohnt charmante Art und Weise das Gespräch.

Themen waren u.a. die Rolle der Kunst in der Gesellschaft, Ausstellungsmöglichkeiten für Künstler, Kunst im öffentlichen Raum, Kriterien für „wahre“ Kunst im Gegensatz zur „Ware“ Kunst. Auch die Frage, ob Kunst und Kultur auf Dauer überleben, war Gegenstand der Gesprächsrunde. Gyjho erläuterte, wie ein Künstler von seiner Kunst leben kann.

Und wer Lust hatte, konnte sich nach dem Kunstgespräch noch das eine oder andere berauschende Getränk einverleiben und sich an den schwäbisch-barocken Formen der „scharfen Berta“ erfreuen.

„Wa(h)re Kunst“ – Ein Kunstgespräch

Im Rahmen der Jahresausstellung des Vereins „Künstler der Filder e.V.“ organisieren die „Küfis“ ein für die Bevölkerung offenes Gespräch über Kunst mit Vertretern aus der Politik und der Kunst. Diskussionsbeiträge und Fragen des Publikums sind ausdrücklich willkommen.

Mittwoch, 11. Juli 2018, 19:00 bis ca. 21:00 Uhr
Städtische Galerie Filderstadt
Bonländer Hauptstraße 32/1
70794 Filderstadt

Gäste:

  • Holle Nann, Leiterin der Galerie Ostfildern
  • Peter Keck, Leiter des Amts für Allgemeine Kreisangelegenheiten (u.a. Kunst) am Landratsamt Esslingen
  • GYJHO, freischaffender Künstler, Mitglied der „Küfis“

Moderation:

Sabine Schäfer-Gold, 1. Vorsitzende der „Künstler der Filder e.V.“

Mögliche Themen:

  • Rolle der Kunst in der Gesellschaft
  • Ausstellungsmöglichkeiten für Künstler
  • Kunst im öffentlichen Raum
  • Kriterien für „wahre“ Kunst
  • Können Kunst und Kultur auf Dauer überleben?

Haben Sie weitere Ideen?

Für Bewirtung mit Getränken und Kleinigkeiten ist gesorgt.
Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos. Spenden sind willkommen.

 

Bilder einer Ausstellung: Stille Geschöpfe

Einige Impressionen von einer sehr schönen Ausstellung. Die Bilder machen Lust, Katrin Geigenmüllers „stille Geschöpfe“ in der Städtischen Galerie Filderstadt zu besuchen. Bis zum 6. Mai 2018 haben Sie dazu noch Gelegenheit.

Städtische Galerie Filderstadt
Bonländer Hauptstraße 32/1
70794 Filderstadt

Öffnungszeiten:
Donnerstag, von 10-12:30 Uhr
Samstag, von 15-18 Uhr
Sonntag von 11-17 Uhr

Schüler/innen besuchen die Ausstellung „Indien“

Schülerinnen und  Schüler des BZ Seefälle – Teilnehmer des Kunst-Angebots von Andrea Schloder – erlebten mit Begeisterung Ulrike Sarembas Führung durch die aktuelle Ausstellung.

Andrea Schloder und Ulrike Saremba sind Mitglieder des Künstler der Filder e.V..

Immer wieder besuchen junge Kunstinteressierte die Galerie. Unter fachkundiger  Anleitung diskutieren sie über die ausgestellten Werke und holen sich inhaltliche und technische Anregungen für eigene Arbeiten, um in der Schule daran weiterzuarbeiten. Besonders die Ausstellung „Indien“ mit Arbeiten von Klaus-Dieter Schmidt eignet sich sehr dafür!